Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V. (UVBB), der Landesverband des Berliner und Brandenburger Verkehrsgewerbes e.V. (LBBV) und das LogistikNetz Berlin-Brandenburg (LNBB) organisieren unter der Schirmherrschaft des Ministers für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg Albrecht Gerber (angefragt) in Zusammenarbeit mit der Zukunftsagentur Brandenburg GmbH (ZAB) bereits zum zehnten Mal den LogistikTag Berlin-Brandenburg. Auch 2015 ist die Technische Hochschule Wildau Gastgeber dieser traditionellen Leistungsschau und Informationsplattform der Logistikunternehmen in der Hauptstadtregion. Das diesjährige Thema “Wie viel Abfall kann das Land – Die Zukunft der Entsorgungslogistik“ ist von besonderer Aktualität, geht es doch um das Zusammenspiel einer Vielzahl verschiedener Komponenten: Im Wirtschaftsraum Berlin-Brandenburg mit einer sehr hohen Bevölkerungsdichte wächst das Transportvolumen, der Anteil der mit besonderer Vorsicht zu transportierenden Abfälle steigt ständig, die Kapazitäten der Sortier- und Verwertungsanlagen sind begrenzt, Recyclingunternehmen und ihre Logistikpartner haben oft schwere unternehmerische Entscheidungen zwischen Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit zu treffen. In interessanten Fachvorträgen berichten Unternehmen über ihre praktischen Erfahrungen bei der Organisation einer effizienten Entsorgungslogistik. Die begleitende Ausstellung bietet Logistikunternehmen, Dienstleistern und wissenschaftlichen Einrichtungen sehr gute Möglichkeiten, die Ergebnisse ihrer Arbeit vorzustellen.

Zusätzliche Synergieeffekte ergeben sich aus der Teilnahme von Vertretern aus Politik und Verwaltung.

Nutzen Sie die von den Veranstaltern geschaffenen Möglichkeiten der Information und des Meinungsaustausches. Knüpfen Sie auch branchenübergreifende Kontakte. Gemeinsam gestalten wir in der Hauptstadtregion eine effiziente, sichere und nachhaltige Entsorgungslogistik.